Laut unseren Quellen ist jetzt erwiesen, dass der Machtwechsel von FWG zu CDU, der in Wachenheim bei der letzten Bürgermeisterwahl stattfand, von langer Hand geplant war, natürlich von der FWG. Unseren intensiven Recherchen auf der Hompage des Bürgermeisters ist es zu verdanken, dass sich unser neuer Bürgermeister als U-Boot der FWG bei einer Pressekonferenz outen wird, die am 15.02.10 stattfinden wird. Nachweislich ist schon jetzt, dass engste familiäre Beziehungen zu der vermeintlich konkurrierenden Partei, Entschuldigung Verein, bestehen. Herr Bechtel jr. wurde vom heimlichen Don der Dons der Weinstrassen-FWGler bei der CDU als Schläfer eingeschleust, und wird erst seine wahren Absichten im Amt bekanntgeben, wenn er das 1000. Mal die Worte Supermarkt, Freibad und vernagelt gehört haben wird. Dies ist einer infamen Indoktrination der Eltern zu verdanken, die ihrerseits aber als Schläfer der CDU in die FWG eingeschleust sind, oder war es doch die LINKE, oder die WL oder, ach egal. Auf jeden Fall können diese das Doppelleben, das sie seit langem führen müssen, nicht mehr ertragen und möchten ihren Sohn ihrerseits aus dem  Sündenpfuhl der Weinstrassen-Camorra erlösen.

Also wurde uns mit einer Art politischen Nebelbombe die Klarsicht geraubt und unser politischer Wille massiv manipuliert. Respekt, liebe FWG!!!!

Wir sind weiterhin Undercover tätig und werden sie über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden halten!

Advertisements