Wir freuen uns, dass der Wachtenblog nachhaltig eine so große Zahl von Lesern erreicht. Dahinter können nicht nur unsere Freunde und Verwandten sowie masuliske Möchtegern-Missionare stecken. Etwas sehr Schönes bei WordPress, unserem elektronischen Blog-Zuhause, ist die Blogstatistik. Da sehen wir Blogger, mit welchen Suchbegriffen die Menschen zu uns kommen. Natürlich ist das völlig anonym – wir erfahren nie, wer bei uns war (außer jemand ist so nett, uns einen Kommentar zu hinterlassen).

Aus den Suchbegriffen wird klar:  Viele Wachtenblog-Leser wissen genau, was sie suchen. Manchmal wissen sie etwas weniger genau, wie man das schreibt. Ist aber nicht schlimm, google findet uns zu all diesen Begriffen:

wachtenblog, wachtenblogg, wachtenblock, wachtenböog, wachenblog, wachenheim blog, wachtenblogger

Andere Suchen sind spezieller. Viele betreffen natürlich die Wachenheimer Themen:

Pfortenstück Wachenheim → An einem Tag im Februar häuften sich die Suchen nach diesen Begriffen. Im Nachhinein konnten wir rekonstruieren, dass der ablehnende Bescheid der SGD zum Flächennutzungsplan an dem Tag bekannt wurde. Da wollte man wohl wissen, ob wir es auch schon wissen. Naja, dieses Gras haben wir nicht wachsen gehört. Aber wir arbeiten daran. Heute kamen übrigens zwei Suchen nach „pfortenstück wachenheim“ und eine nach „bebauungsplan pfortenstück“. Ist da wieder was im Busch?

Wachenheim Friedhof Bauvorhaben → Das mit dem Bauvorhaben beruhigt uns, denn darüber haben wir tatsächlich gebloggt. Unter Wachenheim Friedhof allein wollen wir uns natürlich nicht einordnen lassen – ist ja schließlich kein toter Blog hier.

Winzergenossenschaft Wachenheim Mitglied → Das ist keiner der Wachtenblogger. Wir sind aber an Blogger-Nachwuchs interessiert, Winzer wären natürlich sehr willkommen!

wachenheim grundstück „im höhnhausen“ → Absolut zu empfehlen – und im Wachtenblog sieht man schon einmal, was für schräge Leute in der Nachbarschaft wohnen.

Flugblatt anonym → Sehr schön, denn das war der Ausgangspunkt des Wachtenblogs. Bei der Suche nach diesem Begriffspaar listet google den Wachtenblog übrigens auf Rang 1!

Habekost →Treffer, über den Kurpfälzer Comedian haben wir mehrfach gebloggt – und werden es bis zu seinem freudig erwarteten Gastspiel im November sicher wieder tun. Christian Habekost steht in dieser Liste auch stellvertretend für viele Personen (Bürgermeister, Stadträte, etc.), über die wir bloggen und die bei uns gefunden werden.

Und dann gibt es noch die Leser, die sich wohl ziemlich wundern, wenn google sie ausgerechnet zu uns schickt. Hier eine Auswahl der eher abseitigen Suchbegriffe:

Wissenswertes zur Ampel → Im Wachtenblog lernt man hoffentlich immer was dazu, meinetwegen auch zur Ampel. Wenn der Begriff allerdings kommualpolitisch gemeint ist, können wir nicht helfen. Der Wachenheimer Stadtrat agiert ohne eine offiziell definierte Koalition – und das Grün zur Ampel fehlt auch. Wenigstens gibt es im Stadtrat des Nachbarorts Bad Dürkheim eine sogenannte Schwarze Ampel, besser bekannt als Jamaika-Koalition.

Waldameisen auf dem Grundstück → Das ist was Tolles, wenn sie zweibeinig und 3 bis 6 Jahre alt sind und sich frühmorgens im Poppental treffen. Das wollte der Suchende ganz bestimmt wissen, oder?

Sperrmüll zusammennehmen → Da können wir nicht weiterhelfen. In Wachenheim wird der Sperrmüll auseinander genommen, sobald er mehr als zehn Minuten draußen steht.

anhalte „vorsicht bissiger tiger“ → Bei dem Schild sollte man nicht halten, sondern schnell weiterfahren. Aber keine Angst, hier gibt es nur bissige Blogger.

von dir umarmt → Da umarmen wir einfach mal zurück.

To be continued…

Advertisements