Wer in den vergangenen Tagen gegenüber von Shell einen guten Kaffee tanken wollte, blickte in leere Räumlichkeiten. Überstunden also für die heimische Maschine, Espresso ohne Blick auf die Tankstelle (nicht, dass viele in die Richtung geguckt haben). Doch das Ende von Manz Comfort Living bedeutet nicht eine dauerhafte Reduzierung der lokalen Koffeinquellen. Im Mai macht Janine Manz weiter – in Wachenheim. Man wird dann weniger nobel sitzen (Lambert wird seine Kollektion dann nicht mehr anbieten), dafür aber sicher in idylischerer Nachbarschaft und mit weniger motorisiertem Durchgangsverkehr. Mehr, sobald Unterschriften geleistet wurden oder die neue Koffein- und Weinquelle die Pforten öffnet.

Advertisements