Schauen Sie mal nachts in Richtung Haardtrand. Fällt Ihnen etwas auf? Am 1. März erstrahlte die Wachtenburg ja in beeindruckendem Rosarot. Hintergrund der ungewöhnlichen Beleuchtung war die Aktion „Der Frühling ist rosa“ entlang der Südlichen Weinstraße. Das Spektakel wurde bis Ende April verlängert. Schließlich begann die Mandelblüte sehr spät und ist immer noch in voller Pracht zu sehen.

Und die Wachtenburg? Aus dem satten Rosarot ist eine eher dezente Rottönung der Burgmauern geworden. Der Bergfried ragt schon wieder sehr orange in die Höhe.

Hat da ein Frühlingssturm die rosa Folien von den Lampen geweht? Oder steckt Absicht dahinter? Ich erinnere mich an einen Rheinpfalz-Artikel über die Jahresversammlung des Förderkreises zur Erhaltung der Ruine Wachtenburg. Da wurde von einigen Mitgliedern berichtet, denen ihre Burg in Rosarot so gar nicht gefiel.

Über Geschmack lässt sich ja streiten. Oder abstimmen. Also nur zu, hier können Sie anonym Farbe bekennen.

Advertisements