Liebe Leser!

Nachdem der Wachtenblog im Hexenblatt erwähnt wurde, äusserst löblich, und dafür bedanken wir uns sehr herzlich, da es immer schön ist, wenn Dinge, die man aus Leidenschaft tut, anerkannt werden, habe ich jetzt des öfteren Gesprächen mit Lesern, Nachbarn und Freunden gehört, dass die Wachtenblogger mit dem Hexenblatt-Team zusammenarbeiten oder sogar ein Teil der Hexen seien.

Dies ist nicht richtig.

Wir Blogger sind ein kleines unabhängiges Team, das ab und an seine Meinungen, Ideen und Anregungen für Wachenheim oder andere interessante Themen bloggt. Dass es hie und da Überschneidungen und gleiche Meinungen zwischen den Hexen und den Bloggern gibt, ist rein zufällig, in keiner Weise beabsichtigt, aber nicht minder schön.

Wir finden jedes Engagement, ob sozial oder politisch, oder wie auch immer, das gewissen ethischen und moralischen Grundsätzen entspricht, bewundernswert. Speziell wenn es ehrenamtlich oder als Hobby ausgeübt wird. Und wenn es dann zusätzlich auf einem hohen Niveau, wie das Hexenblatt realisiert wird, ist es noch toller.

Wobei mindestens eine Hexe regelmässig bei uns kommentiert. Dies aber nicht als Teil unseres Teams, sondern als interessierte(r) Leser(in). Diese Hexe ist uns namentlich nicht bekannt, und bildet daher die grosse Ausnahme auf unserem Blog, da wir aus Respekt der Arbeit der letzten Jahrzehnte gegenüber, diese Anonymität akzeptieren.

Fast wie bei Superhelden. Wir kennen Sie und doch nicht.

Ihr Frank Mehlmer

Advertisements