Dem Wachtenblog wird ja manchmal vorgeworfen, er sei negativ und mache die Lage in Wachenheim noch schlechter, als sie eh schon sei. Daher blogge ich jetzt mal frei nach dem Motto: „Tue Gutes und rede darüber!“
Wir haben in der letzten Zeit ein wenig die jungen Pfadfinder unterstützt, da sie auf das Weltpfadfinder-Treffen reisen wollen, und dafür noch nicht genügend finanzielle Mittel haben. Cordelia hat die Weihnachtsbaum-Sammel-Idee gehabt, und Achim und ich haben schreibend ein wenig promoted!
Um so mehr freut es mich, dass die Aktion dieser jungen engagierten Menschen ein solcher Erfolg war. Desweiteren hoffe ich, daß das Vorhaben gelingt, und so viele Mädels und Jungs wie möglich die große Reise antreten können!!
Hier das Schreiben der sehr netten Truppe, anlässlich der durchgeführten Aktion:

„Zu erst einmal vielen Dank für die Unterstützung und die Blog-Beiträge!

Ebenso für die Idee zu dieser großartigen Aktion aus dem letzten Jahr und für den Anstoß zu einen Rheinpfalz Beitrag von Hr. Wagner.

Zu der Anzahl der Helfer: Wir waren 12 Leute, hauptsächlich meine Gruppe, die Sippe Adler, da wir das bei ersten Mal auch nur im kleinen Rahmen machen wollten. Vom Weingut Peter wurden wir, wie sooft, mit Trecker und Rolle unterstützt.

Das Spendenaufkommen lag bei rund 300 Euro.

Die kommenden Zeilen hat Max Maurer für uns geschrieben, ich finde sie passend und schicke sie deshalb mit:

„Von 10 Uhr bis 18 Uhr haben wir gutgelaunt mit einem Traktor + Rolle Weihnachtsbäume in Wachenheim eingesammelt. Wo sind die Bäume gelandet? Ein Teil der Weihnachtsbäume sind in den Containern „Am Alten Galgen“ gelandet. Eine ganze Rolle haben wir bei einem Ziegenbesitzer abgeladen, dessen Ziegen anscheinend mit Vorliebe die leckeren Weihnachtsbäume knabbern. Und ein kleiner Teil hat sich auf unserem Lagerplatz in einem kleinen Feuerchen aufgelöst, über dessen Glut wir danach bis 20 Uhr noch etwas gegrillt haben. Wir alle hatten sehr viel Spaß heute und haben große Lust auch nächstes Jahr den Leuten beim Entsorgen der Weihnachtsbäume unter die Arme (oder Zweige) zu greifen.“

In diesem Sinne, noch einen schönen Abend und Danke auch an deine Mitblogger!“

Advertisements