Jetzt haben wir’s sogar schon ins Amtsblatt geschafft. Nicht mit dem Wachtenblog, sondern mit dem Weinfest 2.0. Torsten Bechtel hat mit einer kurzen Notiz unsere Online-Community vorgestellt.

Mittlerweile haben sich dort 24 Wachenheimer vernetzt, um gemeinsam an einer Renaissance des Burg- und Weinfestes zu arbeiten. Darunter sind Winzer, Pfadfinder, ein Musiker, ein Gastronom, interessierte Bürger, Stadträte sowie der jetzige und der frühere Bürgermeister.

Einige interessante Diskussionen laufen schon, erste Ideen wurden entwickelt und zum Teil schon angegangen. Ich möchte natürlich regelmäßig aus der Community berichten und die Werbetrommel rühren. Primäre Plattform wird allerdings nicht der Wachtenblog sein. Um ein neutrales Medium zu haben, das sich ganz auf das Weinfest 2.0 konzentiert, habe ich einen neuen Blog gegründet: http://burgundweinfest.wordpress.com/

Genau zu diesem Blog brauche ich Ihre und Eure Hilfe, liebe Leser: Für den Titel des Blogs brauche ich ein möglichst stimmungsvolles Foto vom Burg- und Weinfest. Das Foto, das im Moment im Blog steht, stammt von der Webseite der Tourist-Info. Entweder bräuchte ich dieses Foto in besserer Auflösung (und die Erlaubnis des Rechteinhabers, es zu verwenden). Oder jemand von Euch/Ihnen stellt mir ein schöneres Foto zur Verfügung.

Anforderungen: Abgebildete Menschen sollten mit der Veröffentlichung einverstanden (oder nicht erkennbar) sein. Und es muss ein sehr breiter, flacher Ausschnitt möglich sein (siehe Blogtitel).

Über Rückmeldungen per Kommentar oder Mail (siehe Impressum ;-)) freue ich mich sehr. Wer weiß, vielleicht wird unser Weinfest 2.0 noch berühmt? Auf Twitter ist es jedenfalls schon.

Advertisements