Wie aus gut unterrichteteten Kreisen des TuS Wachenheim zu erfahren war, bereitet sich unser TuS langfristig auf eine Eroberung der Deutschen Fussball-Landschaft vor, mit dem Ziel in ca 15 Jahren mit der heutigen D-Jugend Mannschaft die Deutsche Meisterschaft zu gewinnen.

Hierzu wurde ein herausragendes Konzept zur Sicherung der fussballerischen Qualität entwickelt. Im Einzelnen sehen die konzeptionellen Maßnahmen aus wie folgt:

Es wurde ein neuer Trainer aus dem Profibereich unter Vertrag genommen.

Es werden hoffnungsvolle neue Spieler vorwiegend aus den umliegenden Gemeinden eingekauft.

Das Leistungsprinzip ist oberste Maxime. Es wird eine Art Pisa-Studie für Kicker erstellt, und damit einhergehend Maßnahmen eingeleitet, die zur Findung der hochbegabten Kicker führt, bzw. zur Aussortierung des minderwertigen Spielermaterials.

Der Spassgedanke tritt in den Hintergrund, schliesslich muß die Vermittlung des erfolgreichen Trainerprofils gewährleistet sein. Dies erhöht noch mehr die sozialpolitische Wirkung, da das Ego des Trainers, das oft im häuslichen Umfeld leidet, endlich zu seiner wahren Größe wachsen kann.

Die Endlösung für die Spielerfrage ist der de facto Ausschluss von vielen Wachenheimer Kindern, die aus diesem sozialistischen Spassgedanken heraus dem Ballsport frönen wollen. Dies geht soweit, man beachte die konzeptionelle Konsequenz, dass noch nicht einmal ein regelmässiger Trainingsbetrieb für diese ‚Kinder‘ aufrechterhalten werden kann. Es wurden zwei Elfer-Mannschaften gegründet, die mit elf Stammspielern und einigen Ersatzspielern ausgestattet sind. Da ist es also selbstverständlich, dass selbst im Training der absolute Leistungsgedanke und -Wille so ausgeprägt beachtet werden muss, dass bei sechzehn hoffnungsvollen zukünftigen Bundesligaspielern kein Platz für 5 – 7 weitere Wachenheimer Buben sein darf. Da müssen auch die langjährige Zugehörigkeit zur Gruppe, das Engagement der Kinder und der Enthusiasmus für den Fußballsport der aussortierten Minderleistenden hinten anstehen.

Wir wünschen dem engagierten, enthusiastischen Trainerstab alles erdenklich Gute, und gratulieren der Jugendabteilung zum Gewinn der deutschen Meisterschaft 2023.

Advertisements