Eigentlich sollte ein Artikel über die Weihnachtsbaumsammlung (WBS) der Pfadfinder meinen Einstieg in die Wachtenblog-Welt verkünden, aber da das Freischalten zu diesem Blog Cordelia, mir und dem Support von WordPress doch einige Kopfschmerzen verursachte und vor allem eine Menge Zeit verbrauchte, habe ich mich gegen einen ausführlichen Artikel entschieden, gerade weil der Wachtenblog wegen der Aktualität seiner Artikel so beliebt ist.

Daher hier eine Sammlung von Fakten über die diesjährige WBS:

  • Der Sonnenschein hatte sich diesmal entschieden nur in flüssiger Form zu erscheinen.
  • Werbung über die Rheinpfalz, den Wachtenblog und Plakate sorgt für viele Bäume.
  • Das Neubaugebiet hat am meisten Einsatz beim Rausstellen der Bäume gezeigt. (Bei Altpapiersammlungen ist dies immer das schwächste Gebiet.)
  • Erstaunlicherweise liefert der Deidesheimer Dönermann bis an den Wachenheimer Lagerplatz.
  • Im Vergleich zum letzten Jahr steht die Menge der Spenden in einer reziproken Proportionalität zu der Menge der Bäume.
  • Niemand hat – wie befürchtet – Altpapier auf die Straße gestellt.
  • Anscheinend haben Ziegen eine Vorliebe für trockene Tannenbaumzweige.
  • Nächstes Jahr brauchen wir wohl die doppelte Menge an Traktoren und Rollen.
  • Sollten Sie echte Kerzen an ihrem Weihnachtsbaum haben, reicht ein Eimer Wasser zum Löschen von eventuellen Bränden wohl nicht ganz. Das Zeug brennt wie Zunder.

Die Wachenheimer Pfadfinder danken Ihnen für die Spenden und freuen sich auf die nächste Weihnachtsbaumsammlung Anfang 2013.

Advertisements