Ja, wir hatten sowohl spektakulärere als auch spekulativere Überschriften. Aber es geht ja auch um nichts anderes als ein Fahrradtrikot. Ganz ohne parteipolitischen Grabenkampf, ohne städtebauliche Auswirkungen – einfach nur ein Radtrikot.
Die Idee dazu entstand schon im Mai 2011. Damals fuhren 12 Wachenheimer beim Lambrechter Gäsbock, dem kultigen Mountainbike Marathon, mit. Damit stellten wir  mit den Lauterer und den Lambrechter Bikern das größte Kontingent. Allerdings musste man in die Teilnehmerliste blicken, um das wahrzunehmen. Vielen anderen Radlern konnte man am Trikot ablesen, wo sie herkommen. Und zwar nicht nur bei Vereinsfahrern. Und so kam an der letzten Verpflegungsstelle bei Kölsch und Käse die Idee auf, ein Wachenheimer Trikot zu fabrizieren.

Das hat zugegebenermaßen etwas gedauert. So ein Trikot ist eine nette Sache, aber es schafft es einfach bei niemandem, sich in der Prioritätenliste einen der vorderen Plätze zu erkämpfen. Egal. Nachdem die Stadtwerke großzügig als Hauptsponsor im Boot waren, die radsportafinen Jürgen Zimmermann und Klaus Hambel mit einstiegen, die Sektkellerei ebenfalls und das Bella Bici neben einem Batzen Sponsorengeld auch das Handling mit dem italienischen Hersteller übernimmt, hat sich ein Design herauskristallisiert, mit dem ich dann tatsächlich gestern 30 Trikots bestellen konnte. Der Link führt zu einem Bild vom Trikot für Wachenheimer Radsportler und Radsportlerinnen: _WACHENHEIM_MMC_ARTWORK

26 der 30 Trikots sind schon vergeben. Das gute Stück ist ein tailliert geschnittenes Trikot. Sehr gute Qualität, durchgehender Reißverschluss, drei Taschen am Rücken. Dank der Sponsoren bekommen wir das Teil für 36,20 Euro (ist der Stand der Dinge). Ab 30 Trikots waren die Graphik-Kosten inklusive, daher sind vier Trikots noch zu haben. Zwei davon in L, zwei davon in XL. Alle Interessierten: Ihr habt jetzt wohl etwa sechs Wochen Zeit, es euch zu überlegen – solange dauert die Produktion wohl mindestens. Natürlich können sich schnell entschlossene hier per Kommentar melden oder direkt bei mir.

Sobald die Trikots fertig sind, schreibe ich ein Rundmail, und dann kann jede und jeder sein Trikot beim Bella Bici abholen und auch dort bezahlen. Also, wer immer schon dachte, Radfahren sei eigentlich ein schöner Sport (ist es wirklich), aber ohne Doping sei das ja alles für die Katz (ist es auch, jedenfalls, wenn man Profi ist oder werden möchte), dann ist dieses Trikot doch wohl der letzte Anstoß, der noch fehlte. Ach so, und ein Rad noch, aber das kriegen wir nicht so leicht gesponsort…

Advertisements