Der folgende Artikel ist ein Gastbeitrag eines Lesers, den wir gerne veröffentlichen. Ursprünglich ist es ein Protestbrief an die Verleger des neuen Telefonbuchs für den Bereich Neustadt a.d.Weinstrasse, den Telemedia-Verlag.

Die absolut verständliche Entrüstung wird einem klar, wenn man aufmerksam das Deckblatt des Telefonbuches beschaut, welches mit Werbung versehen ist. Dort prangt bei näherem Hinsehen ‚Combat Support’also Schlacht- oder Gefechtsunterstützungs- Werbung für eine Firma, die mit Waffenhandel ihr Geld verdient. Zynischerweise ist diese Werbung dann noch zwischen den Werbungen mehrerer Bestattungsinstitute platziert.

Ob es da Absprachen gibt?

Zitat: „Sehr geehrte Damen und Herren,

mit heutiger Post erhielten wir neu ‚Das blaue Telefonbuch‘ 2013/2014 für
Neustadt an der Weinstraße und Umgebung. Beim Blick auf das Deckblatt
traute ich meinen Augen nicht. Im Zentrum der Seite prangt eine Werbung für
‚Sniper – Modern Combat Support‘.

Ich möchte Ihnen nicht unbedingt unterstellen, dass Sie sich der Bedeutung
der in dieser Werbung verwendeten Begriffe klar sind. Sofern allerdings
doch dürfen Sie sich getrost als schamlos schätzen. Eine Massenpublikation
wie das Telefonbuch an exponiertester Stelle (Deckblatt) als Werbeträger
für Waffenhändler missbrauchen zu lassen, noch dazu mit Attributen, die
darauf hindeuten, dass der Werber auf eine Clientel mit kriminellen
Absichten zielt, muss als äußerst verantwortungslos bezeichnet werden und –
sofern wissentlich geschehen – als skrupellos. Konsequenterweise haben Sie
auf den benachbarten Anzeigenfeldern denn auch, gewiss ohne deren Wissen
in wessen Nachbarschaft sie sich befinden, Bestattungsinstituten wie
‚Hetterling‘, ‚Deckert‘ oder ‚Trauerhilfe Stier‘ solchen Firmen Plätze
eingeräumt, die sich dann der Opfer der Nutzer von ‚Sniper‘ – Produkten
annehmen könnten.

Sind Sie der Auffassung, dass wir der Zivilbevölkerung
Gerätschaften/Kleidung für Heckenschützen oder Gefechte anbieten müssen?

Man kann Ihnen nur dringend empfehlen, vor Annahme derartiger Anzeigen sich
auf Ihre ethischen Pinzipien zu besinnen und zu überprüfen, ob Sie es
verantworten können, der Gesellschaft solche Werbung zuzumuten.

Hochachtungsvoll

Advertisements