Mittlerweile hat unsere Verbandsgemeinde drei bezaubernde Weinhoheiten.

Laura 1. Gönnheim/Friedelsheim,
Isabelle 1. Ellerstadt
Luisa 1. Wachenheim.

Auf der Titelseite des aktuellen Amtsblattes wird die Einführung der neuen Weinprinzessin Gönnheim/Friedelsheim Luisa 1. würdig angekündigt. Man braucht das Amtsblatt nur irgendwo liegen zu sehen, lächelt einem die bezaubernde junge Frau entgegen und man ist über das Ereignis informiert.

In Erinnerung hat man noch die Ausgabe 7/2014 des Amtsblattes und auch hier wird die Inthronisierung der Weinprinzessin Isabelle 1. in Ellerstadt, direkt auf der Titel und in Farbe, würdig angekündigt.

Spontan fällt einem unsere amtierende Wachenheimer Weinprinzessin Luisa 1. ein, ist sie doch gerade mal zwei Wochen im Amt. Als nicht gut informierter Wachenheimer wäre das Ereignis kaum aufgefallen, recherchiert man die letzten Ausgaben des Amtsblattes, findet man dann doch etwas. Man muss die Ausgabe 17/2014 (25.04.2014) allerdings schon sehr aufmerksam lesen um die Einladung zur Amtseinführung zu finden. Auf Seite 14 unter den „amtlichen Mitteilungen“ findet sich eine kleine 9-zeilige/einspaltige „Randnotiz“ – gez. Bgm Bechtel. Die Amtseinführung war übrigens am gleichen Abend (25.04.2014).

Den Bericht über das Ereignis der Amtseinführung erschien dann in der Ausgabe 18/2014 auf Seite 13, ebenfalls unter den „amtlichen Mitteilungen“ der Stadt Wachenheim. Der Eindruck einer „notwendigen“ Randnotiz drängt sich hier ebenfalls auf, auch wenn ein kleines Schwarz-Weiß-Bildchen zu sehen ist, der Artikel etwas besser auffällt. Ebenfalls gez. Bgm Bechtel.

Diese Geschichte macht etwas nachdenklich. Man weiß, dass die jeweiligen Bürgermeister der Gemeinden für die Veröffentlichungen verantwortlich sind und, dass der Bürgermeister der Verbandsgemeinde U. Kittelberger für das Amtsblatt verantwortlich zeichnet.

Nun stellen sich zwangsläufig ein paar Fragen:

Ist das niemand so recht aufgefallen?
Welches Interesse, oder eben keines, steckt dahinter?
Ist das nur zufällig so passiert?

Da unser Stadt-Bürgermeister für die Stadt Wachenheim im Amtsblatt verantwortlich zeichnet, muss man auch hier hinterfragen:

Will Wachenheim nicht?

Kann Wachenheim nicht?

Oder darf Wachenheim nicht?

Zumindest die Titelseite der Ausgabe 17/2014 (Werbung Burg- und Weinfest) hatte noch keine wirkliche Priorität.

Nachdenkliche Grüße ins Wochenende.

Dies ist ein Gastbeitrag unseres Lesers Herrn Holle!

Advertisements