Februar 2016


Es ist Wahlkampf. Rheinland-Pfalz wählt in ein paar Wochen und der potentielle Wähler wird von allen politischen Parteien mit Wahlheiten bombardiert, die politisch verführerische höchst komplexe Vorgänge in Ein-Satz-Statements packen, um es dem Wähler einfach zu machen. Von Dauer sind diese Aussagen selten und die Gräben, die im Wahlkampf gezogen werden, sind schneller zugeschüttet als das Wahlergebnis alt ist.

Da haben schlaue Köpfe sich etwas einfallen lassen, das wirklich sinnvoll und -haft ist, um dem einfachen Plebs, das sind wir die Wähler, plebs – das Volk, ein Mittel an die Hand zu geben, um zumindest die wichtigsten Aussagen der zur Wahl angetretenen Parteien im Bündel mit der eigenen Meinung abzugleichen.

Der Wahlomat. Seit heute wieder für Rheinlandpfalz online (http://wahlomat.spiegel.de/rp2016w)

38 Fragen, die online und absolut anonym mit ’stimme zu‘, ’stimme nicht zu‘ und ‚egal‘ zu beantworten sind und schwups sieht man, mit welcher Partei prozentual die meisten Übereinstimmungen vorhanden sind!

Eine tolle Sache, die so manche Überraschung ans Licht bringen kann. Oder eben nicht.

Mein Appell: Nutzen Sie dieses tolle Instrument gerade in der jetzigen Zeit, in der so viel polarisiert wird. Das gibt jedem die Gelegenheit sich einzuordnen.

Viel Spass!

In der heutigen, 02.02.2016, Rheinpfalz gibt es einen grossen Artikel über ein Projekt, das mittlerweile schon mehrere Jahre in den Köpfen einiger Leute wie ein zartes Pflänzlein gewachsen ist.

Die ‚Wachenheimer Stadtmusikanten‘.

Geboren wurde das Projekt vor 4 Jahren in den Köpfen der damals noch Spielgemeinschaft Mittelhart – Urbesetzung. Die Idee war, die Dissonanz im politischen Wachenheimer Leben in eine musikalische Harmonie umzuwandeln, indem quer durch alle Musikgenres übergreifend eine CD produziert werden sollte.

Die Idee bekam dann eine höhere Dynamik, als für das grosse Doppeljubiläum 2016 das Organisationskomitee zusammengestellt wurde und zwei ‚alte‘ Spielgemeinschaftsmitglieder und Vertreter des Kulturvereines Badehaisel zusammentrafen und somit Idee und Location.

Mittlerweile ist daraus eine Livemusikreihe geworden, die regelmäßig im Badehaisel stattfinden wird. Bei diesen Liveauftritten werden dann Mitschnitte der teilnehmenden Interpreten gemacht, die dann auf die CD gebannt werden.

Den Auftakt macht die Band ‚Mittelhart’am 10.02.2016.

Wie bei allem braucht man hier auch Kapital, um die tollen Ideen und zahlreichen interessierten Künstler fachgerecht auf CD realisieren zu können.
Da hier die Musiker der gesamten Stadt Wachenheim ein aussergewöhnliches Projekt realisieren, hat man sich seitens der Organisatoren gedacht, dass wenn schon eine ganze Stadt Musik macht, soll auch die Finanzierung von der ganzen Stadt kommen(Leider ist seitens der Verwaltung kein Zuschuss zu erwarten) und man führt ein Crowdfunding durch, d.h. jeder interessierte Bürger ist aufgerufen einen kleinen(oder grösseren) Betrag zu spenden, also eine Finanzierung auf breitester Basis(Firmen und Gewerbetreibende dürfen auch spenden!!!)

Bürger spenden für Bürger, die für Bürger eine CD produzieren, mit der Bürger lange Freude an Bürgern haben werden!

Bitte liebe Wachenheimer, unterstützt dises Projekt, das wirklich eine einmalige und aussergewöhnliche Geschichte werden kann, mit Eurer Spende!

Und jeder interessierte Musiker ist aufgerufen sich zu beteiligen, keine Scheu. Jeder ist willkommen vom Chor bis zum Elektromusiker, von der Pianistin bis zum Rock’n Roller, vom Punk bis Pop und vom HipHop zur Arie. Bringt Euch ein!

Lasst uns gemeinsam unserem Wachenheim ein klingendes dauerhaftes Denkmal setzen!

Für Spenden:
VR Bank Mittelhaardt
IBAN DE81 5469 1200 0112 4301 05
BIC GENODE61DUW

Für Kontakt:
Stadtmusikanten-wachenheim@badehaisel.de

oder

Termine eintragen auf:
http://www.doodle.com/stadtmusikanten