In den guten alten seeligen Zeiten, falls sie das wirklich waren, gab es diese außergewöhnliche TV Sendung „Wetten Daß?“. In dieser Sendung wurden verschiedene Wetten angeboten, auf die man dann für oder gegen mit einem Wetteinsatz wetten konnte. So gab es Wetten von Kandidaten, Saalwetten und Stadtwetten.

Diese TV Sendung hat auf den ersten Blick nichts mit unserer Kleinen Stadt oder gar mit unserer Verbandsgemeinde zu tun. Auf den zweiten Blick, wie Sie gleich sehen werden, schon.

Als Mitglied des Stadtrates macht es mir große Freude mich für Wachenheim zu engagieren. Ich bin Mitglied in der WL Wachenheimer Liste, bin im Stadtrat, bin Fraktionsvorsitzender unser kleinen gewählten Fraktion und diskutiere mal mehr, mal weniger Themen durch, die für unsere Gemeinde wichtig sind. Dies tue ich dort mit anderen engagierten Menschen Wachenheims, die zwar oftmals eine andere Meinung haben, aber aus der gleichen Motivation heraus handeln( Daher sind die Diskussionen im Stadtrat und den Ausschüssen oftmals sehr lebhaft und interessant…und das ist gut so!), der Motivation etwas für Wachenheim zu tun und vielleicht auch, um etwas zurückzugeben. Hier wurden Familien gegründet, Kinder geboren, es starben Familienmitglieder. Die Kinder besuchten den Kindergarten, die Grundschule, treiben in den Vereinen Sport, machen tolle Sachen mit den Pfadfindern etc. etc.. Viele von uns sind hier groß geworden, viele sind zugezogen.

Wachenheim hat ein florierendes Gemeinwesen.

Eigentlich.

Wieso eigentlich?

Was mich bei meinen Aktivitäten verwundert, insbesondere bei den politischen im Stadtrat und den Ausschüssen, ist die Tatsache, dass bei diesen prinzipiell öffentlichen Sitzungen, mit wenigen Ausnahmen gibt es nicht öffentliche Sitzungen, die Öffentlichkeit kaum stattfindet. Gerade wurde  diese Öffentlichkeit vom Gesetzgeber mit diversen Gesetzen gestärkt, um die anhängigen Themen einer breiten Öffentlichkeit zugänglicher und interessanter zu machen.

An jeder öffentlichen Sitzung dürfen Bürger frei von Bedingungen als Zuschauer teilnehmen und es gibt vor jeder Stadtratssitzung die Möglichkeit für Bürger dem Bürgermeister inhaltliche Fragen zur Arbeit der Verwaltung oder zu allgemeinen Themen der Stadt Wachenheim zu stellen, oder auch selbst Ideen einzubringen.

Die Resonanz strebt leider gegen Null, in den Ausschüssen, in denen die gleichen Regeln gelten ist sie faktisch Null. Lediglich einsame Pressevertreter oder – vertreterinnen finden sich öfters ein, um die Öffentlichkeit mittelbar zu informieren.

Als Mensch, der breite und inhaltlich kontroverse Diskussionen spannend und extrem wichtig für unser Gemeinwesen findet, es wird zuviel geschimpft, gehated und zu wenig diskutiert, möchte ich das, im Rahmen meiner Möglichkeiten ändern, und den Rat der Stadt Wachenheim zu einem politischen Forum machen, indem ich soviele Menschen wie mögliche animiere an den Ratssitzungen teilzunehmen, sich mit Fragen und Anfragen einzubringen, und das unmittelbare politische Leben in unserem Wachenheim mitzugestalten.

Eine erste Sitzung mit 5 Bürgern, dann die folgenden mit jeweils 10, 15, 20 und 25 Zuschauern ist mein erklärtes politisches Ziel. Unabhängig von Parteizugehörigkeit, frei von Parteizwängen, sach- und problemorientiert und -interessiert sollen Bürger sich und ihre Ideen regelmäßig einbringen.

Sollten Fragen auftreten, können sie sich gerne an mich wenden oder sicher auch an andere Ratsmitglieder, die Verwaltung oder den Bürgermeister samt Beigeordneten. Dies  kann schriftlich, telefonisch oder persönlich passieren, geradeso, wie es Ihnen beliebt. alle notwendigen Erstinformationen, wie Personen, Gremien und Termine finden Sie unter

https://ris.geocms.com/wachenheim/#top

der offiziellen Seite der Verbandsgemeinde Wachenheim.

Und nun zu „WETTEN DASS?“

Ich wette, dass die Wachenheimer Bürger es schaffen, in den nächsten 5 Sitzungen des Stadtrates mit den entsprechenden Zuschauerzahlen zu erscheinen. Also in der nächsten mit mindestens 5, die folgende mit mindestens 10 etc. Zuschauern.

Sollte ich meine Wette verlieren, sodaß weniger kommen, werde ich während des nächsten Weinfestes 5+10+15+20+25 Bratwürste selbst grillen und kostenlos verteilen. Sollten mehr kommen gibt es entsprechend mehr Bratwürste.

Also liebe Wachenheimer. Engagiert euch, kommt bringt euch ein, elektrisiert eure Politiker mit euren Ideen!

Es lohnt sich, für ALLE!

Und das nicht wegen der Wurst, sondern wegen der Ideen und Anregungen, die hier in unserem Ort, in Ihnen schlummern!

Advertisements