Zur Zeit findet auf der von mir mitbetriebenen Facebookseite „VG Wachenheim-Forum“ eine rege Diskussion über Wachenheim, Engagement und das Wort ‚Heimat‘ statt.

Ein Mitglied des Forums hat auf meine Frage hin, was Wachenheim für jeden einzelnen von uns bedeute, ein Foto seines Oberarms geschickt, auf den imposant die Wachtenburg tätowiert ist, da die für ihn Heimat und die damit verbundenen Gefühle symbolisiere. Die Rheinpfalz wurde mit Text, bewegtem und unbewegtem Bild aktiv, und viele Menschen haben sich seitdem zum Thema geäussert.

Das hat auch mich zum Nachdenken gebracht und die Idee in mir ausgelöst, die Wachenheimer nochmals aufzufordern, ihre Gefühle, Erlebnisse, Geschichte auf die ganz eigene Art auf dem Facebook-Forum zu schildern.

Ich bin gespannt, welch interessante und aussergewöhnlichen Beiträge, wie z.B. eine Burg auf dem Arm, noch kommen werden und welches Bild die Wachenheimer Bürger über unsere kleine Stadt vermitteln werden.

Da man nicht nur auffordern darf, sondern auch selbst voranschreiten sollte, gibt es diesen kleinen Artikel und die dazugehörigen Gedanken lyrisch und in Prosa(Fremdschämen erlaubt)

Mein Wachenheim

Der Duft der Reben

Reben des Duftes

Die Früchte des Herbstes

Herbst der Früchte

Der städtische Wall

Die wallende Stadt

Der Frieden der Burg

Der Burg‘sche Fried

Stätte der Ruhe für Geliebte

Geliebte Stätte der Ruhe

Ort des Lebens für Geliebte

Geliebter Ort des Lebens

Stadt meiner Kinder

Kinder meiner Stadt

Herz des Ortes

Ort des Herzens

Heimat des Weines

Weinen der Heimat

Leben im Diskurs

Diskurs des Lebens

Feste des Festes

Fest der Feste

Wachende Feste

Festes Wachen

Platz für den Markt

Markt für den Platz

Forum fürs Gesichtsbuch

Gesichtsbuch fürs Forum

Hexen für Besen

Besen für Hexen

Beratende Bürgerwache

Wache Bürger beratend

Gemeinden in Verbindung

Verbindung in Gemeinden

Gemeines im Verband

Verband im Gemeinen

Wein mit Wasser ist Schorle

Schorle ist Wasser mit Wein

Punkt ist Dubbe

Dubbe ist Punkt.

————————————————-

Heimat ist für mich eine sehr persönliche Sache.

Heimat ist ein mitunter wechselnder Ort, an dem mir von Menschen, die ich liebe und die mich lieben, die Gefühle entgegengebracht werden, die dieses Heimat-Ding auslösen. Heimat war mein Geburtshaus, Heimat waren fremde Länder, in denen ich lebte. Heute noch kann ich mich an kleinste Dinge in meinem Geburtshaus erinnern, kann noch den Duft in mir hervorrufen. Das war meine Heimat.

Heimat jetzt ist Wachenheim.

Hier sind meine Kinder geboren, hier ist meine Frau begraben, hier lebe ich mit meiner Frau und meiner Familie.

Hier empfinde ich Freude, wenn ich im Garten sitze, vielleicht mit Freunden feiere und auf die Burg schaue.

Hier tue ich etwas für die Gemeinschaft und die Gemeinschaft gibt mir etwas zurück.

Hier drücke ich die Daumen für den TuS.

Hier diskutiere ich mit anderen Menschen, die sich politisch engagieren.

Hier haben mich die Lebenserfahrungen, die guten und die schlechten, zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin.

Hier habe ich viele neue Freunde und Freundinnen gefunden, die mir mein Leben lebenswert machen.

Hier bin ich in Ruhe.

Advertisements