Einer der Höhepunkte des Weinfestes war aus Sicht des TUS Wachenheim der Triumphzug am Samstag der C-Jugend der Fussballerabteilung auf Grund ihres wirklich herausragenden Erfolges der letzten Saison(siehe vorheriger Artikel).

Am Tag ihres Saisonabschlussfestes ging es auf einem geschmückten Anhänger mitten ins Wachenheimer Herz. Die Jungs feierten ausgelassen und stolz ihre Leistung und liessen es dann auch beim gemeinsamen Grillen bis Mitternacht krachen.

Neben dem Festzug gab es noch andere Höhepunkte. Medaillenübergabe durch den Ortsbürgermeister Torsten Bechtel, Ehrung durch den Kreisjugendleiter Erich Anslinger, und der Sohn des Jugendleiters Klement, Philip Klement spendete einen Extrapokal für die Jungs. Eine besondere Ehre, da Philip Klement, immerhin Profi in Nürnberg, als Wachenheimer Profi ein ganz besonderes Vorbild für die Mannschaft darstellt.

Einen Wermutstropfen war mal wieder das Vereinsgemeiere vom TUS Vorstand Herrn Ott, das die Mannschaft doch sehr betrübte und auch einen bitteren Geschmack bei den engagierten und beteiligten Eltern und Helfern hinterließ, die teilweise seit 10 Jahren ehrenamtlich tätig sind. Herr Ott ist wütend von dannen gezogen, OHNE den Jungs zu gratulieren, da der Umzug nicht vom TUS genehmigt gewesen sei. Nebenbei erwähnt, hat er den Umzug im Vorfeld schriftlich verboten. Die Eltern haben das dann in Eigenverantwortung in Zusammenarbeit mit dem Trainer- und Betreuerteam durchgezogen. Damit nicht genug. Er hat sogar mit einem Nachspiel gedroht, wohlgemerkt wegen einer im Endeffekt durchgeführten Privatveranstaltung, ohne TUS. Auf dieses Nachspiel sind wir doch alle sehr gespannt.

Und was auch von großem Interesse ist:

Welche Motivation muss man für ein solch kleingeistiges, ignorantes und provinzielles Verhalten haben, um einer Jugend-Mannschaft, die ein Jahr lang tolles geleistet hat, eine Meisterfeier zu verderben?

Aber dieses Verhalten scheint doch in einer enormen Breite in Wachenheim Usus zu sein, nicht nur bei Supermarktdiskussionen.

Advertisements

Die C-Jugend des TuS Wachenheim hat drei Tage vor Ende der Saison ihr Meisterstück gemacht!

Durch ein hochverdientes 8:0 (!) gegen die tapfere Mannschaft des TSV Lingenfeld machten die Jungs des Trainerduos Kurt Weiler/Mathias Darstein vorzeitig alles klar und liegen uneinholbar an der Tabellenspitze der Kreisliga Rhein-Mittelhaardt. Alleine das Torverhältnis von zur Zeit 65:3 ist ein absolutes Highlight zudem diesem Torverhältnis nur Siege gegenüberstehen, kein Unentschieden, keine Niederlage!!

Nicht alleine der sportliche Erfolg macht diese Mannschaft so außergewöhnlich, sondern auch die nette Truppe, die über Jahre hinweg zusammengewachsen ist und wie Pech und Schwefel zusammenhält. Sicherlich der größte Verdienst des Trainergespanns, das die Mannschaft bewusst seit Jahren weitgehend zusammenhält und auf persönlicher Ebene führt.

Wir gratulieren und wünschen auch für die B-Jugend, in die die Mannschaft wahrscheinlich geschlossen aufrückt, alles Gute!

Die Mannschaft:

Trainer: Mathias Darstein, Kurt Weilacher, Andi Lutz

Torhüter: Marius Kerbeck, Thomas Wild

Abwehr: Vincent Anton, Felix Gabel, Tristan Sieber, Noah Ulrich

Mittelfeld: Manuel Lutz, Francois Goerdes, Philip Hrubasik, Lucas Schleifer, Rebecca Kuhn, Niklas Haselhorst, Martin Darstein, Luca Seifried, Valentin Baumgärtner, Lars Meier, Guillaume Glatzel, Simon Schubert, Fabian Sieber

Sturm: Max Mehlmer, Minh Sanh Nguyen, Jan Weisenborn, Gerrit Rohr

WEITER SO!!

Die C-Junioren des TuS Wachenheim starteten am Samstag erfolgreich in die Rückrunde der Kreisliga. Gegen den RW Speyer wurde sicher mit 10:0 gewonnen.

Die Jungs, bester Sturm und beste Abwehr der Liga, führen die Tabelle souverän vor der TuS Lachen-Speyerdorf an und haben weiterhin beste Aussichten die Meisterschaft zu gewinnen.

Gastartikel von Max Mehlmer

Wachenheim bereitet sich auf Rückrunde vor

Es wird wohl eine sehr harte Rückrunde für den TuS Wachenheim werden. Durch die Abmeldung der Harthausener Mannschaft, startet die Mannschaft des Trainergespanns Kurt Weilacher und Mathias Darstein zwar ohne Punktverlust in die Rückrunde, doch genau deshalb haben u.a. TuS Lachen-Speyerdorf (Tabellenplatz 2) und Iggelheim (Tabellenplatz 3) einen Sieg gegen den bis jetzt , mit 8 Punkten Vorsprung unangefochtenen Tabellenführer, als einziges Ziel festgelegt.

Speyer erster Rückrundengegner

Zum Rückrundenstart steht zwar eine leichtere, aber nicht zu unterschätzende Aufgabe auf dem Plan; Der 7:0 Auswärtserfolg in der Hinrunde bei RW-Speyer ist zwar eine gute Ausgangsposition, doch wer sich auf seinen Lorbeeren ausruht, trägt sie ja bekanntlich am falschen Ort…

Meisterschaft?

Kurt Weilacher peilt vorraussichtlich die Meisterschaft als Ziel an. „Wir können es ganz klar packen auch in der C-Jugend die Meisterschaft zu holen“, so im Training zu seinen Spielern.

Tests gegen Mittelhaardt und Vfb Haßloch

Die C-Junioren des TuS werden sich gegen die höher klassierten JFV Mittelhaardt (Bezirksklasse)
und Vfb Haßloch (Bezirksliga) erproben. Der erste Test findet am Freitag den 10.2.12 um 17:30 in Wachenheim.

Niklas wieder im Training

Der langfristig verletzte(18 Monate) Links-Allrounder Niklas hat wieder am Training der ersten C-Jugend Mannschaft teilgenommen, er wird aber vorrausichtlich erst in einigen Wochen wieder im Kader stehen, da das Trainergespann ihn langsam wieder aufbauen will.

Ein paar Statistiken

TuS Wachenheim

Tabellenplatz: 1
Siege: 11
Unentschieden: 0
Niederlagen: 0
Tore: 43 (2.Bester Sturm der Liga)
Gegentore: 3 (Beste Abwehr der Liga)
Tordifferenz:+40
Meiste Tore: Max 10, Lars 8, Minh Sanh 5, Jan 4
Meiste Vorlagen: Jan 12, Martin 8, Minh Sanh 5, Lars 5

Wanderer kommst du nach Sparta…

Heute auf dem Fussballplatz habe ich mich an die Geschichtsstunde in der Schule erinnert, nämlich an die Schlacht an den Thermopylen, wo so um die 300 -2000 Spartaner gegen eine persische Übermacht heldenhaft kämpften, und doch verloren.

So erging es heute der C-Jugend des TuS Wachenheim gegen den übermächtigen Gegner aus Speyer.

Nach einem tollen und leidenschaftlichem Kampf verloren die Wachenheimer Buben mit 0:4(0:2). Die Wachenheimer, die noch mit einigen D-Jugend Spielern in der C-Jugend spielen, sind auf eine, allerdings technisch hervorragende, Speyerer Mannschaft getroffen, die alles und wirklich alles geben musste, um den den Abwehrriegel der Wachenheimer zu knacken, obwohl die Speyerer bis auf zwei Ausnahmen mit Spielern besetzt sind, die nächste Saison in die B-Jugend aufrücken.

Die Tore resultierten aus Weitschüssen, bei denen die stärkere Physis zur Geltung kam, und aus einer toll einstudierten Standardsituation bei einem Eckball. Der hohe Druck der Speyerer ließ nur wenige Möglichkeiten des TuS zu, aber spielerisch waren unsere Boys auf Augenhöhe.

Kompliment an Speyer und noch grösseres Kompliment an Wachenheim, zu einem echten Pokalkampf, der gezeigt hat, welches Potential in der Wachenheimer Mannschaft steckt.

Wie eng es war, sieht man auch, oder gerade, an zwei Aussagen des Speyerer Trainers:

„Kaum zu glauben, dass die drei Klassen tiefer spielen und noch D-Jugend Spieler haben!“

Und auf die Bemerkung eines Zuschauers, dass die Wachenheimer die Speyerer nächstes Jahr ‚bügeln‘, sagte er:

„Nächstes Jahr spielen wir alle B-Jugend!!!!“

…so verkünde, wir haben dem Gesetz genüge getan!

Bereits am 13.09.10, und nicht wie gedacht am 15.09.2010 kommt es auf dem Gelände vom TuS Wachenheim zum Jahres-Highlight des Wachenheimer C-Jugend Fussballs. Unsere Jungs spielen um 18.00 Uhr gegen den FC 09 Speyer. Die Speyerer Jungs spielen 3 Klassen höher in der Bezirksliga Vorderpfalz und sind dort einer der Favoriten auf den Titel.

Unsere Jungs hoffen auf viele Zuschauer, die sie lautstark unterstützen werden, um auch gegen diesen scheinbar übermächtigen Gegner bestehen zu können.

Im ersten Punktspiel der 1. Kreisklasse Neustadt hat die C-Jugend des Tus Wachenheim einen 2 : 0 Erfolg gegen den FC Leistadt erzielt. Die Tore erzielten Max Mehlmer in der ersten Minute und Lars-Oliver Meier in der 35. Minute.