Ich habe es gewagt!

Ich habe den Wahl-O-Mat Test im Internet gemacht. Die Tatsache, dass ich sofort danach einen Artikel schreibe, zeigt, wie sehr mich das Ergebnis beschäftigt, bzw. wie sehr ich glaube, dass es andere Leser beschäftigen wird.

Nach 38 Fragen, die ich ohne anschliessende Wichtung beantwortet habe, sagt mir die Maschine folgende drei erste Parteien, die ich entsprechend meiner, ehrlichen, Antworten wählen müsste.

1. Platz: FWG !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

2. Platz: CDU

3. Platz: Die Linke

Welche Aussagen kann ich jetzt treffen?

1. Politische Meinung ist so stabil, dass sie nicht durch Personen zu zerstören ist.

2. Man kann vom Kleinen nicht aufs Große schließen.

3. Wer mit 20 kein Sozialist ist, hat kein Herz.

4. Wer mit 45 noch Sozialist ist, hat keinen Verstand.

5. Mein Sohn wird trotzdem weiterhin Ché gerufen.

6. Ob ich jetzt noch weiterhin als Blogger verklagt werde?

7. Ich wollte eigentlich Grün wählen.

8. Bin ich schizoid?

9. Was soll ich jetzt wählen?

10. Trete ich jetzt in die FWG ein und verbreite dort Angst und Schrecken??!!

Werbeanzeigen

In Japan gab es Tsunami und Erdbeben, in Folge dessen einen GAU oder vielleicht mehrere. Das Land ist verwüstet, tausende von Menschen starben, weil die Natur hat die Muskeln spielen lassen.

In Deutschland demonstrieren 60.000 Menschen am gleichen Tag gegen Atomkraft. Ist das nicht ein bisschen obszön, frei nach dem Motto: „Ich hab’s euch ja gleich gesagt!“???

In Bad Dürkheim gibt es ein Gebiet mit Altlasten der BASF. Seit zig Jahren. Wer trägt die Last? Was wurde getan?

Es war (W)Einkaufsnacht. Gab es Tränen oder geschälte Zwiebeln?

Wenn in Wachenheim ein Erdbeben wäre, würde bei Wiederaufbau eine Stadthalle gebaut werden? Oder ein Schwimmbad? Oder ein Klo auf der Burg? Ist das wichtig?

Der Rhein war biologisch fast tot. Wer hat es verursacht? Wer zahlte die Instandsetzung?

Der FCK hat endlich wieder gewonnen! Schaffen die es doch noch?

Sind deutsche AKW’s sicher? Diese Diskussion hat mir einige sehr hitzige Diskussionen während meiner Jugend mit meinem Vater beschert, auch über den Castor. Der strahlte auch.

Gibt es einen Gott?

Wieso erinnere ich mich an ‚Der Zauberlehrling‘. Ah, ‚Die Geister, die ich rief….‘

Mein kleiner Sohn, 8 Jahre, fragte mich heute, was eine Kernschmelze sei.

Er fährt jetzt Fahrrad und hat einen Helm auf.

Kann ich glauben?

Die, die sich erhöhen werden erniedrigt werden!

Die Sprechstundenhilfe vom Doc ist gut gebaut.

Ich liebe meine Familie. Ich liebe meine künftige Frau.

Mein Mathelehrer Herr Schmerbach pflegte bei Herausgabe der Klassenarbeiten zu sagen: ‚Und es wird geben ein Heulen und Zähneklappern!‘.

In Neustadt ist eine Schokomesse.

Jahrelang sprach man mehr von ‚Verbraucher‘, nicht von ‚Bürger‘. Ist ja klar, man hat ja auch verbraucht, aber hat man gebürgert?

Die Kongruenz von Handeln und Verantwortung ist in der Politik und in der Wirtschaft aus den Fugen, da die Verantwortung für das Handeln prinzipiell auf die Allgemeinheit abgewälzt wird, die wie ein Hammel vor der Schlachtbank steht, siehe Bankenkrise, Umweltverschmutzung, Mülltrennung….

Der FCK schafft das!

Wir müssen realistisch sein, und das Unmögliche versuchen!

Der Tsunami ist bis 5 km ins Landesinnere eingedrungen

Klasse, Wachenheim bekommt ein Hotel. Vielleicht, vielleicht auch nicht.

Eine Systemänderung schafft man nicht langsam. Diese muss auf einen Schlag erfolgen. Ich habe den Film ‚Watchmen‘ gesehen.

Murphy’s Gesetz: Gibt es zwei oder mehrere Wege,von denen einer in die Katastrophe führt, wird sich immer jemand finden, der den Weg nimmt, der in die Katastrophe führt. Oder: Gibt es eine noch so kleine Wahrscheinlichkeit zur Katastrophe, dann tritt sie ein. Irgendwann!

Durch die  Mithilfe eines Kameraden unserer ehemals anonymen freizeitbloggenden Guerilleroeinheit haben wir uns öffentlich gemacht und stellen uns den Staatsgewalten, der höchsten übrigens, dem BÜRGER , offen zur Verantwortung, die seit unserem langen Marsch immer wieder von uns eingefordert wird.

Ich weise ausdrücklich daraufhin, daß, obwohl wir uns in einer Krisenregion befinden, das finale Impressum durch dieses weithinsichtbare Schild(200m x 100mx 300m(incl. Mast)), das unsere Wohnposition in Wachenheim anzeigt, ergänzt wird. Wir hoffen, dass es nun möglich sein wird, uns mit unseren wahren Namen und nicht mit unseren Guerillanamen, direkt anzusprechen. Man kann auch Droh(unge)nen schicken.

Hierzu veröffentliche ich jetzt auch noch die Codenamen, unter denen wir bisher im Untergrund tätig waren und die Namen der Personen und Orte, mit und in denen wir hauptsächlich tätig waren. Wegen der Internationalität unserer kleinen, aber extrem gefährlichen Einheit, haben wir die Namen international gemacht und in der Sprache des ewig jungen Chè Guevaras gehalten.

„El Inefable“ – Der Unaussprechliche
„El Fanfarron“ – Frank Mehlmer
„El Carpintero(de carreteras)“ – Achim Wagner
La Mujerota de calamidad „El Lazo“,  – Cordelia Krooß
El Lar del Desvelo – Wachenheim
El Tocho – Wachtenblog
La Pura Manteca – Rheinpfalz
Und ich schliesse in den Worten des Ché:
Man kommt nur zur Quelle, wenn man gegen den Strom schwimmt!!!!
Hasta la victoria siempre!